Schriftliche Arbeit

erstellen und verbessern

Nach der erfolgreichen 1. Durchführung des Pilotkurses "Gutachten und Berichte erstellen" im April/Mai ist eine Neuauflage mit Verbesserungen geplant.

Neu ist auch das Angebot eines Halbtages-Seminar "Befundbewertung nach Bayes".  Kondensiert den Kern und die Praxis über diese neue Art der Schlussfolgerung.

Halbtagesseminar Bayes

Abwägende Befundbewertungen in Gutachten und anderen Berichten.

  • Bei welchen Fragestellungen ist diese Logik anzuwenden und bei welchen nicht?
  • Wozu das Ganze überhaupt?
  • Wie werden die Hypothesen erstellt und wie werden die Befunde anhand dieser Hypothesen bewertet?
  • Wie lauten mögliche Schlussfolgerungen und wie können sie juristischen Entscheidungsträger*innen vermittelt werden?
  • Wie ist bei ungenügendem Ausgangsmaterial vorzugehen?
  • Wie sind statistische Daten zu nutzen und wie ist vorzugehen, wenn keine solche vorliegen? 
  • Wie können Unsicherheiten transparent kommuniziert werden? 
  • Wie ist die Objektivität gewährleistet? 
  • Wie können die Folgerungen aus verschiedenen Fachrichtungen für denselben Fall kombiniert werden? 
  • Wie kann unser Bias vermindert werden?
  • Welche Vorteile ergeben sich für die Expert*in?

Das Thema Befundbewertung nach Bayes ist ein umfassendes Thema, welches in einem halben Tag nur grob kennengelernt werden kann. Sie werden aber begeistert sein, denn dieses Instrument eröffnet Ihnen ungeahnte Möglichkeiten und Freiheiten, sobald Sie es einsetzen.

Diese Art Befundbewertung wird in immer mehr Fachgebieten eingesetzt, insbesondere dort, wo die Beweislage nicht eindeutig erscheint. Ein gewisses Mass an Unsicherheit ist jedoch aus wissenschaftlicher Sicht meistens vorhanden. Die Befundbewertung nach Bayes verbreitet sich stetig, da sie fachgebietsunabhängig kombiniert werden kann, und auch Gerichte verlangen häufiger Expertenmeinungen nach dieser Logik.

Siehe auch Artikel von Henriette Haas 

Ort: Nähe HB Zürich, genaue Location wird noch anhand der Teilnehmerzahl gewählt

Zeit: 09:00 bis 12:30 Uhr

Daten: 08.08. / 15.08.2024

Kosten: Fr. 300.-- inkl. Pausenverpflegung

Anmeldung: Bis 15.07.2024 mit E-Mail an mich.


3-Nachmittage-Kurs "Gutachten und Berichte erstellen"

An drei Nachmittagen werden in kondensierter Form die Inhalte vermittelt, um "knackige" und gerne gelesene Berichte und Gutachten zu verfassen. Es geht um Aufbau, Logik, Transparenz, Daten und Darstellungen. Die interaktiven Theorie-Module wechseln sich mit praktischen Übungen und Diskussionen ab. Alle Unterlagen werden elektronisch abgegeben.

Es geht nicht nur um Schreibstil und Rechtschreibung - das ist heutzutage einfach zu verbessern. Aber niemand zeigt, wie Berichte und Gutachten nach neuesten Normen und Richtlinien erstellt werden sollen. Wie ist die Logik aufgebaut, weshalb wird so und nicht anders formuliert? Das Hauptthema ist, wie man Unsicherheit in logisch korrekter Form transparent in die Schlussfolgerungen einbaut und wie man die richtige Schlussfolgerung wählt, um genau das mitzuteilen, was gemeint ist und nicht mehr (oder weniger). Wie kann mit ungewissen und schlechten Ausgangslagen mit dem Material oder den Daten umgegangen werden? Wie kann eine bestimmte Tendenz oder eine wissenschaftliche Unsicherheit in konsistenter und international anerkannten Form kommuniziert werden? Welche Fazits können im objektiven Teil der Beschreibungen erfolgen und welche müssen mit Bayes beurteilt werden?

Weiter werden konkrete Tipps vermittelt, wie das Schreiben mit Freude angepackt werden kann und wie man schneller ans Ziel kommt. Konzeptionell und natürlich auch mit modernen Hilfsmitteln (korrekte Verwendung von Chat GPT).

Sie werden mit Bestimmtheit neue Konzepte und Ideen erhalten. Diese entsprechen den aktuellen und zukünftigen Vorgaben. Sie werden fit für die Zukunft und werden ihre bisherige Gewohnheiten und Ideen überdenken. Es benötigt Mut und Gelassenheit, neue Konzepte auszuprobieren!

Kursinhalt:

  • Aufbau und Unterschiede der Berichtsarten
  • ISO-Norm, Europäische Richtlinie, schweizerisches Anwendungsdokument
  • Messresultate, Streuungen, Toleranzen, Statistik
  • Objektive Beobachtungen und deren Formulierungen sowie Fazits
  • Bewertungsarten, Logik, Anwendung von «Bayes»
  • Unsicherheiten korrekt formulieren und in die Schlussfolgerungen einbauen
  • Gutachten und ihre Rahmenbedingungen
  • Qualitätssicherungsmassnahmen, Review
  • Praktische Tipps zur Vermeidung von Bias
  • Korrekte Anwendung von Chat GPT für die Erstellung von Berichten

Zeiten Kurs 2: (Anmeldeschluss 9. Sept. 2024)

  • Mittwoch, 9. Oktober 2024, 13:00 bis 16:30 Uhr
  • Mittwoch, 16. Oktober 2024, 13:00 bis 16:30 Uhr
  • Mittwoch, 23. Oktober 2024, 13:00 bis 16:30 Uhr

Zeiten Kurs 3: (Anmeldeschluss 21. Okt. 2024)

  • Mittwoch, 20. November 2024, 13:00 bis 16:30 Uhr
  • Mittwoch, 27. November 2024, 13:00 bis 16:30 Uhr
  • Mittwoch, 4. Dezember 2024, 13:00 bis 16:30 Uhr
Ort: Nähe HB Zürich, die Location wird abhängig von der Anzahl Anmeldungen gewählt.


Kosten: 700.-- inkl. MwSt. und Pausenverpflegung.

(Falls nur 2 Nachmittage besucht werden können, reduziert sich der Preis auf 500.--)

Mit der Einzahlung akzeptieren Sie meine allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Die Kursdetails folgen nach der Anmeldung.

Begrenzte Platzzahl.

Anmeldung: Schreibe bitte eine E-Mail

Anmeldeschluss: 

  • 9. September 2024 für den Oktober-Kurs 
  • 21. Oktober 2024 für den November-Kurs